Archives 2021

Wir verraten dir eines unserer liebsten Pesto-Rezept: Petersilien-Leinöl-Pesto

Wir verraten dir eines unserer liebsten Pesto-Rezept: Petersilien-Leinöl-Pesto

Schluss mit der Diskriminierung von Petersilie! Seit je her wird Petersilie im Vergleich zu seinen Kräuterkumpanen doch sehr stiefmütterlich behandelt. In den Küchen wird das grüne Kraut zur Tellerrand Dekoration degradiert, obwohl doch so viel mehr in ihm steckt. Wir setzten dem ein Ende! Denn Petersilie ist vollgepackt mit allerlei Vitalstoffen, die deinem Körper gut tun. Allein der hohe Eisengehalt ist bemerkenswert. In Kombination mit Leinöl, das voller Omega-3 Fettsäuren steckt und Thymian, der dir dabei hilft eben diese in deine Zellen einzubauen, zauberst du dir die ultimative Nährstoffbombe für deinen Körper. Das geht auch noch schnell und einfach und schmeckt fantastisch.

Das brauchst du:

1 Bund glatte Petersilie
1-2 Zehen Knoblauch
75g Walnusskernen
50g Parmesan am Stück
50ml Leinöl* (kaltegpresst)
1 Prise Himalaya-Salz
1 Prise Schwarzer Urwaldpfeffer
1 TL Thymian
1 TL Basilikum
*Leinöl enthält viele Omega 3 Fettsäuren und eignet sich deshalb perfekt für dein Pesto, mit Olivenöl funktioniert es aber genau so gut.

So geht’s:

Die Walnüsse ohne Öl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze anrösten und den Parmesan in grobe Stücke schneiden.
Die gerösteten Walnüsse, Knoblauch und Parmesan-Stücke im Hecksler, Küchenmaschine oder Mörser grob zerkleinern. Die Petersilie mit dem Messer grob klein hacken und zusammen mit den Himalaya-Salz, Urwaldpfeffer, Thymian und Basilikum in den Hecksler geben.
Wichtig: Stoßweise Pürieren erhält die Inhaltsstoffe im Blattgrün. Gib außerdem das Leinöl erst nach dem Häckseln der restlichen Zutaten hinzu. So vermeidest du, dass die hohen Temperaturen beim Häckseln die wertvollen Inhaltsstoffe zerstören. Alternativ mit einem Mörser arbeiten.
Nach und nach so viel Leinöl dazugeben bis eine cremige Konsistenz erreicht ist.
Zum Aufbewahren das Pesto in saubere Gläser füllen und die Oberfläche mit Öl bedecken. Im Kühlschrank hält es sich 3-4 Tage.

Essen mit Niveau- Molekular Gourmetküche

Möchten Sie auch Speisen wie unsere Promies und Politiker. Möchten Sie auch etwas extravagantes Auftischen, dass schon beim Anblick ein wahrer Renner ist. Wertvolle Speisen und Lebensmittel die nicht gegart werden auf die übliche Art, wie zum Beispiel auf dem Ofen und dem Grill, sondern mit Gegenständen die man da eher im Laboratorium findet, wie zum Beispiel Natriumalginat, Calciumlactat und noch einige andere. Eines der bekanntesten Molekulargerichte ist das Gemüsegelee mit Holzkohleöl von Chefkoch Adrià Ferran. Auch Cocktails lassen sich durch die Molekularküche herstellen und sind der echte Schrei, gerade auf Halloweenpartys oder ähnlichen. Wenn der Rauch bei den Cocktails aufsteigt, hat das etwas mystisches aber auch faszinierendes. 
Immer mehr Kochschulen bieten daher extra Molekular Unterrichte an, damit auch einfache Verbraucher, die hohe Kunst der Molekularküche erlernen können und bei Ihrem nächsten Essen mit Freunden zeigen können was Sie in Sachen Molekularküche drauf haben. Verzaubern kann jeder mit dieser Art des Kochens und jeder wird durch diese Art des Kochens wortwörtlich auch verzaubert sein. Vielleicht versuchen Sie dann einmal Ihr eigenes Eis herzustellen, dass erst auf der Zunge des Genissers zerschmilzt. Bei der Molekularküche ist es auch möglich leckere Bonbonkreationen herzustellen, die unvergessen bleiben. Molekularküche ist der Renner in letzter Zeit und jeder der In sein will, will natürlich bei diesen Modetrend auch mitgehen.

Werbung
AUMAERK Fleischmanufaktur
Gourmet Teller

Gourmetrestaurants in Deutschland

 Die hohe Kochkunst zieht die Menschen seit jeher in ihren Bann. Täglich neue Kochshow-Formate tun ihr übriges, dieses Interesse an guter Küche weiter zu entfachen. Köche sind zu Fernsehstars mutiert und der Wunsch, sich einmal von einem solchen Star bekochen zu lassen, lockt die Menschen vielfach in deren Gourmettempel.
Nahezu in jeder größeren Stadt sind Restaurants von bekannten und weniger bekannten Inhabern vertreten. Einschlägige Hotel- und Reiseführer wie beispielsweise der Guide Michelin besuchen diese regelmäßig und zeichnen sie gegebenenfalls mit Sternen aus.
Eines der absoluten Top-Restaurants ist ‘Die Schwarzwaldstube’ im Hotel Traube Tonbach in Baiersbronn. Küchenchef ist der bekannte Harald Wohlfahrt, der unzählige Auszeichnungen erhalten und auch diverse Kochbücher herausgegeben hat. Die ‘Schwarzwaldstube’ hält seit Jahren ihre 3-Sterne-Auszeichnung des Guide Michelin und verwöhnt seine Gäste mit Speisen aus erlesensten Zutaten und dazu korrespondierenden Weinen. Ein Besuch in der Schwarzwaldstube verspricht eine himmlische Exkursion ins Reich der Genüsse.
Das Schloss Bensberg in Bergisch Gladbach beherbergt das ‘Vendôme’. Unter Leitung des Küchenchefs Joachim Wissler ist das ‘Vendôme’ mit 3 Michelin-Sternen ausgezeichnet worden und auf Platz 25 der weltweit besten Restaurants. Die kleine, aber überaus feine Speisenauswahl lässt das Gourmetherz höher schlagen, saisonale Angebote runden das exklusive Angebot ab.
In Aschau im Chiemgau liegt ein weiteres Haus, das in keiner Gourmetrestaurantempfehlung unerwähnt bleibt. ‘Die Residenz Heinz Winkler’, ebenfalls mit 3 Sternen ausgezeichnet und 19 Punkten im Gault-Millau. Inhaber Heinz Winkler arbeitete schon für den legendären Paul Bocuse und ist neben seiner Tätigkeit im eigenen Betrieb noch Küchenchef im Ritz Carlton in Moskau. Die Weinkarte kommt mit unglaublichen 950 Positionen daher, was selbst die anspruchsvollsten Wünsche nicht offen lassen sollte. Von der Taubenbrust im Brotmantel über Variationen von der Entenleber bietet die Speisekarte eine Gourmetexkursion vom Feinsten.
Das ist natürlich nur eine erlesene Auswahl von Deutschlands Gourmettempeln. Neben diesen sind unter anderem auch das ‘Restaurant Dieter Müller’ in Bergisch Gladbach, das ‘Amador’ in Langen und das ‘Barreis’ in Beiersbronn einen Besuch wert. 
Bekannte Hotelketten wie Ritz Carlton, Hilton, Steigenberger und Maritim sind ebenfalls ein Garant für gute Küche und eines dieser Häuser findet sich nahezu in jeder großen Stadt.
Soll der Gastwirt ein berühmter Fernsehkoch sein, findet man diese zum Beispiel in Hamburg. In der Hansestadt betreibt beispielsweise Christian Rach sein ‘Tafelhaus’ und Tim Mälzer die ‘Bullerei’. Martin Bauddrexel, bekannt von den ‘Kochprofis’ steht als Küchenchef am Herd vom ‘Rubico’ in München. 
Einschlägige Restaurantführer, die auch im Internet einsehbar sind, können ebenfalls eine große Unterstützung beim Finden des passenden Gourmetrestaurants sein. So steht einer Reise in die Welt des exklusiven Genusses nichts mehr im Wege.