Wir verraten dir eines unserer liebsten Pesto-Rezept: Petersilien-Leinöl-Pesto

Wir verraten dir eines unserer liebsten Pesto-Rezept: Petersilien-Leinöl-Pesto

Schluss mit der Diskriminierung von Petersilie! Seit je her wird Petersilie im Vergleich zu seinen Kräuterkumpanen doch sehr stiefmütterlich behandelt. In den Küchen wird das grüne Kraut zur Tellerrand Dekoration degradiert, obwohl doch so viel mehr in ihm steckt. Wir setzten dem ein Ende! Denn Petersilie ist vollgepackt mit allerlei Vitalstoffen, die deinem Körper gut tun. Allein der hohe Eisengehalt ist bemerkenswert. In Kombination mit Leinöl, das voller Omega-3 Fettsäuren steckt und Thymian, der dir dabei hilft eben diese in deine Zellen einzubauen, zauberst du dir die ultimative Nährstoffbombe für deinen Körper. Das geht auch noch schnell und einfach und schmeckt fantastisch.

Das brauchst du:

1 Bund glatte Petersilie
1-2 Zehen Knoblauch
75g Walnusskernen
50g Parmesan am Stück
50ml Leinöl* (kaltegpresst)
1 Prise Himalaya-Salz
1 Prise Schwarzer Urwaldpfeffer
1 TL Thymian
1 TL Basilikum
*Leinöl enthält viele Omega 3 Fettsäuren und eignet sich deshalb perfekt für dein Pesto, mit Olivenöl funktioniert es aber genau so gut.

So geht’s:

Die Walnüsse ohne Öl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze anrösten und den Parmesan in grobe Stücke schneiden.
Die gerösteten Walnüsse, Knoblauch und Parmesan-Stücke im Hecksler, Küchenmaschine oder Mörser grob zerkleinern. Die Petersilie mit dem Messer grob klein hacken und zusammen mit den Himalaya-Salz, Urwaldpfeffer, Thymian und Basilikum in den Hecksler geben.
Wichtig: Stoßweise Pürieren erhält die Inhaltsstoffe im Blattgrün. Gib außerdem das Leinöl erst nach dem Häckseln der restlichen Zutaten hinzu. So vermeidest du, dass die hohen Temperaturen beim Häckseln die wertvollen Inhaltsstoffe zerstören. Alternativ mit einem Mörser arbeiten.
Nach und nach so viel Leinöl dazugeben bis eine cremige Konsistenz erreicht ist.
Zum Aufbewahren das Pesto in saubere Gläser füllen und die Oberfläche mit Öl bedecken. Im Kühlschrank hält es sich 3-4 Tage.

Wellnessdrink “Goldener Michel”

Wellnessdrink Goldene Milch – Bewährt aus dem indischen Ayurveda wird sie seit geraumer Zeit auch bei uns immer beliebter. Sie soll sehr gute Wirkungen auf die Gesundheit und das Wohlbefinden haben und sogar beim Abnehmen helfen. Zubereitung schnelle Variante: 250 ml Hafermilch, 1 Stück frischer Ingwer (daumengroß), 1 TL Kurkuma, 1 TL Ceylon-Zimt, 1 Teelöffel Kokosöl, 1 Prise Schwarzen Urwaldpfeffer, 1-2 Teelöffe Reissirup oderl Honig.Das Kokosöl in einem Topf zerlassen, den Ingwer schälen, reiben oder fein hacken. Kurkuma und Ingwer zum zerlassenen Kokosöl geben und kurz anrösten. Die Pflanzenmilch in den Topf geben und langsam erwärmen.Ceylon-Zimt und schwarzen Urwaldpfeffer zur warmen Milch hinzugeben und kräftig rühren. Für einige Minuten bei geringer Hitze ziehen lassen. Abschließend mit Reissirup oder Honig süßen. In eine Tasse füllen und heiß genießen. Tipp: Den Ingwer am Boden der Tasse kannst du mittrinken. Er wärmt dich von innen und boostet dein Immunsystem.